Montag, 27. März 2017

Frühlingsgefühle auf dem Kreuzberg

Mit Sonnenwärme und Jacke überm Arm beginnt meine letzte freie Woche, bevor ich meinen ersten richtigen Vollzeitjob anfange. Ich habe mir vorgenommen, mir diese Woche ganz für mich zu nehmen. Das heißt auch, dass ich gestern zum vermutlich letzten Mal in meinem bisherigen Nebenjob gearbeitet habe. Ganz sicher bin ich mir noch nicht, denn Freizeit zu verbringen, fällt mir gar nicht mal so leicht.

Frühlingsgefühle, Kreuzberg, Berlin, Wiese, Menschen, Freizeit
Alle genießen die Sonne im Freien - sofern sie keinen Heuschnupfen haben.

So schön es ist, draußen zu sein - mit einer Allergie gegen alles, was sich Frühblüher schimpft, hält man es dort nicht allzu lange aus. Dennoch habe ich mich anlässlich der kletternden Temperaturen kurz in das nächstgelegene Stück Natur inmitten der Großstadt gewagt.

Kreuzberg, Berlin, Straße, Frühlingsgefühle
Blick vom Kreuzberg auf Berlin - wenn da nicht so viele Bäume wären.


Vogelhaus, Frühlingsgefühle, Kreuzberg, Berlin
Bald ist Ostern. Die Vögel haben schon passende Dekoration vorm Haus.

Ich war nicht allein da draußen. Menschen, Hunde und zwitschernde Vögel waren präsent an jeder Ecke. So mancher Zeitgenosse scheint allerdings zu viele Frühlingsgefühle abbekommen zu haben. Schnell wird ein sonniger Spaziergang zum Spießrutenlauf, wenn einem der Sinn nicht nach unangenehmen Anmachen auf der Straße steht. Das ist mir heute mehr als einmal passiert und ich fühle mich anschließend immer wie der unfreundlichste Mensch aller Zeiten. Aber wie soll ich solche Typen anders abwimmeln, für die ein versehentlicher Blick scheinbar gleichbedeutend mit einer Liebeserklärung ist?

Frühlingsgefühle, Graffiti, Nein heißt Nein, Kreuzberg, Nationaldenkmal, Berlin
Alles vollgeschmiert!1!!11!

Da mache ich doch lieber den Hans Guck-in-die-Luft und schaue mir ganz ignorant den tiefblauen Himmel an. Warum vergesse ich, wenn ich die Sonne scheint, eigentlich immer meine Sonnenbrille? Ähnlich intensiv wie das Blau sind heute auch die Gerüche. Parfum-Duft mischt sich mit Abgasen, es riecht nach Gras und Wiese, nach Blümchen und Pisse, nach Schweiß und Bier.

Frühlingsgefühle, Kreuzberg, Nationaldenkmal, Berlin
Nationaldenkmal auf dem Kreuzberg vor blauem Himmel.


Frühlingsgefühle, Bier, Kreuzberg, Nationaldenkmal, Berlin
Wie man den Frühling in Berlin eben genießt...


Im Winter ist es kalt, aber es liegt manchmal Schnee. Der Frühling ist schön, aber kann eben auch stinken. Was magst Du am Frühling? Und welche ist Deine Lieblingsjahreszeit? 💖


Kommentare:

  1. Haha, da wohne ich! Geh auch total oft auf den Kreuzberg, finde es super entspannt und es ist eh der nächste Park :)

    Liebe Grüße,
    Malin |Spark&Bark

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super schön aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Schreib mir, was Du dazu denkst! ♥

Falls Du selbst einen Blog hast, antworte ich Dir gerne dort - ansonsten schalte die Benachrichtigungen ein, um Antworten auf Deinen Kommentar nachzuverfolgen.