Direkt zum Inhalt

Über mich

Hallo, liebe*r Besucher*in,

auf dieser Seite erfährst Du etwas mehr über mich und die Hintergründe dieses Blogs! Wenn Du noch mehr wissen möchtest, kannst Du gern Kontakt mit mir aufnehmen oder einfach noch weiter auf Blitzlichtglitzer herumstöbern.


Mein Name ist Lucia Clara. Ich bin 23 Jahre alt und lebe seit September 2013 in Berlin. Hierher führte mich mein Bachelor-Studium im Fach Angewandte Medien, das ich Anfang 2017 erfolgreich abschloss. Schon während des Studiums hatte ich zwei Jahre lang als Texterin in freier Mitarbeit für eine kleine Agentur gearbeitet. Nach dem Abschluss entschied ich mich deshalb zunächst für eine Vollzeitstelle als Online-Redakteurin in einer größeren Marketing-Agentur. Ein knappes halbes Jahr später beendete ich diese Tätigkeit jedoch wieder, denn mir war von Vornherein klar gewesen, dass mein Ausbildungsweg mit dem Bachelor noch nicht abgeschlossen sein sollte. Also studiere ich seit Beginn des Wintersemesters 2017/18 meinen Master im Fach Digitale Medien und arbeite als Werkstudentin weiter in der bisherigen Firma. Mehr über Studium und Beruf erfährst Du übrigens in meiner Artikelreihe Ich und die Medien.

Ich hatte schon lange vor, einen Blog zu eröffnen und öffentlich unter meinem Namen zu betreiben. Anonym bin ich schon seit einigen Jahren in der Bloggerwelt unterwegs; ich wollte aber gerne noch ein ernsthafteres Blogprojekt ins Leben rufen. In den letzten Zügen meines Bachelor-Studiums und der darauf folgenden Bewerbungsphase war ich viel damit beschäftigt, über mein Leben und meine Zukunft nachzudenken. Wo sollte mich mein Weg durch die Medienwelt hinführen, in der es so schwer ist, Fuß zu fassen? Genau darüber beschloss ich zu schreiben – und startete Blitzlichtglitzer. Wieso der Name? Na, weil im medialen Blitzlicht alles glitzert, obwohl der Schein manchmal trügt. Und weil der Weg in einen Medienberuf keineswegs immer gut beleuchtet ist – aber im Dunkeln glitzert bekanntlich am meisten, was wir bei Tageslicht vielleicht gar nicht sehen.

Auf Blitzlichtglitzer geht es also um einen (nämlich meinen) Weg in diesen „Irgendwas mit Medien“-Beruf. Ich beschäftige mich aber auch damit, wie Medien und Digitalisierung unser Leben gesellschaftlich beeinflussen. Und dann gibt es noch die kleinen Geschichten aus dem analogen Alltag, die mir erzählenswert erscheinen. Da geht es zum Beispiel um die Ärgernisse, die bunte Haare verursachen können. Oder ich teile meine Gedichte, die ich zuerst immer per Hand in ein kleines Büchlein schreibe. Interessiert Dich sonst noch etwas? Dann sprich mit mir über Deine Themenwünsche und -vorschläge, stelle Deine Fragen und sag mir, was Du von meinen Blogposts hältst! Du möchtest immer auf dem Laufenden bleiben? Folge mir – gerne auch auf Facebook, Instagram und Twitter. Ich freue mich auf Dich!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen